Winterzeit - Lichter, Glögg & Gemütlichkeit

Temparaturen oder die Wetterlage sind in Schweden kein Hindernis für Aktivitäten im Freien - die meisten zieht es immer raus in die Natur. 

Gerade auch in diesem besonderen Jahr konnte man oftmals den Eindruck gewinnen, dass auf manchen Spazier- und Wanderwegen mehr los war als je zuvor. Schliesslich galt es möglichen, negativen Auswirkungen des Homeoffices entgegen zu wirken. Damit einem also nicht die sprichwörtliche Decke auf den Kopf fiel wurde kräftig spaziert, gewandert und geradelt. Im Herbst konnte man immer mehr Sportler auf Rollskiern sehen, die mit der Vorbereitung auf den berühmten Vasalauf begannen.

 

 

Spaziergänge und Wanderungen

Nach wie vor laden im Stockholmer Stadtgebiet zahlreiche Parks zu ausgedehnten Frischluftaktivitäten ein, selbst wenn es nur der Mittagspausenspaziergang für diejenigenigen ist, die noch immer von zuhause aus arbeiten. Das kann eine Runde auf der grünen Insel Djurgården, eine Umrundung von Kungsholmen, eine Promenade am Mälaren entlang sein. Das Nacka Naturreservat mit dem Hellasgården als Fixpunkt bietet beinahe schon Naherholungsflair für Städter und der Sörmlandsleden ist das Richtige für alle, die mal wieder Lust auf Wandern hätten - in angenehm überschaubaren Etappen führt der Pfad insgesamt über rund 1000km lang durch abwechslungsreiche Natur. Das Schönste daran: die erste Etappe beginnt unmittelbar an der U-Bahnstation Björkhagen. 

 

 

Lichterglanz, Glögg und Gemütlichkeit

Gerade in Zeiten, in denen von unnötigen Reisen abgeraten wird kommt der Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden  eine nicht zu vernachlässsigende Bedeutung zu, schliesslich sind alle mehr zuhause. Hat man sich im Frühjahr noch mit allerhand Heimwerkerarbeiten das eigene Nest verschönert so liegt aktuell der Fokus darauf, es sich gemütlich zu gestalten. Üblicherweise gehören dazu in Schweden auch Lichterketten, Kerzen und Weihnachtssterne - sämtliche Fenster werden erleuchtet und in Parks, Hinterhöfen oder Gärten stehen oftmals auch gemeinsame Weihnachtsbäume. Das schafft eine sehr schöne, für die dunkle Jahreszeit mit kurzen Tagen äusserst angenehme und warme Atmosphäre, zu der eine Tasse guter Glühwein (Glögg) sein Übriges leisten kann. In Zeiten von Social Distancing sieht man derzeit an vielen Stellen Gruppen um Lagerfeuer versammelt, warm eingepackt und mit Glühweintassen ausgerüstet. Auf diese Weise kann man die soziale Kälte wirksam reduzieren und - ganz den Abstandsregeln entsprechend - in Kontakt bleiben.